Kostenübernahme:

Die Kosten können oftmals vom jeweiligen Jugendamt ihres Landkreises übernommen werden!

Bei Fragen hierzu informieren wir Sie sehr gerne.

 

Kosten für Einzeltherapie

Für jede Behandlungsstunde von 50- minütiger Behandlungsdauer (+ 5 min. pro Einheit mit den Eltern) wird für Privatzahler ein Honorar in Höhe von € 59,00  fällig. Eventuelle Gebührenerhöhungen werden 8 Wochen vor Erhöhung bekannt gegeben. Auch Diagnosesitzungen und therapiebegleitende Sitzungen mit Bezugspersonen werden wie oben beschrieben berechnet. Die Rechnungen werden in der Regel Mitte des Monats gestellt. Rechnungen sind innerhalb von 2 Wochen zur Zahlung fällig.

 

 

Dauerauftrag für eine Therapieeinheit pro Woche

 

Die therapeutische Behandlung findet mit einer Einheit pro Woche (jede Behandlungsstunde von 50- minütiger Behandlungsdauer) und 30 Minuten Elterngespräche pro Monat (auf Wunsch) statt. Es wird ein fester monatlicher Betrag von 160,00 € festgesetzt. Vorherige Festlegung der Behandlungstermine ist notwendig. Termine die seitens Frau Faust ausfallen müssen (z.B. wegen Krankheit) werden ohne Zusatzkosten nachgeholt. Ausgefallene Termine seitens des Therapiekindes, können nur in absoluten Ausnahmefällen (in Rücksprache mit dem Therapeuten) verschoben werden. Die Therapieeinheiten und Elterngespräche finden nicht in den Ferien statt. Eine Kündigung des Dauerauftrages ist jeden Monat möglich und spätestens drei Wochen vorher bekannt zu geben. Die Rechnung wird jeweils zum Monatsanfang zur Zahlung fällig. Eine Rechnung wird Ihnen monatlich per Post zugesendet.

 

Kosten für Gruppentherapie

 

Aktuell werden keine Gruppenkurse angeboten. Bitte informieren Sie sich über neue Gruppenzusammenstellungen telefonisch oder per E-Mail.

 

zwei Therapiebehandlungen pro Woche

 

Die therapeutische Behandlung ist für zwei Einheiten pro Woche (jede Behandlungsstunde von 50- minütiger Behandlungsdauer) + 30 min. pro Monat (auf Wunsch) mit den Eltern möglich.

Es wird ein fester monatlicher Betrag von  € 270,00 vereinbart. Vorherige Festlegung der Behandlungstermine ist notwendig. Termine die seitens Frau Faust ausfallen müssen (z.B. wegen Krankheit oder jährlicher Urlaub) werden ohne Zusatzkosten nachgeholt. Ausgefallene Termine seitens des Therapiekindes, können nur in absoluten Ausnahmefällen (in Rücksprache mit dem Therapeuten) verschoben werden. Eine Kündigung dieser Sondervereinbarung ist acht Wochen vorher bekannt zu geben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lerntherapeutische Praxis Faust